Therapieformen

Mikrobiologische Therapie

Die Mikrobiologische Therapie umfasst Prävention und Behandlung schleimhautassoziierter Krankheitsbilder. Dabei werden vornehmlich physiologische Bakterien (Probiotika) eingesetzt.

Zu den wichtigsten Indikationen zählen

  • Erkrankungen des allergischen Formenkreises,
  • atopisches Ekzem,
  • akute und chronische Infekte im HNO-Bereich (Rhinitis, Sinusitis, Otitis, Tonsillitis, Angina),
  • chronische Infekte der tiefen Atemwege,
  • chronische Infekte des Urogenitalbereiches,
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen ,
  • intestinale Störungen (Durchfallerkrankungen, Obstipation, Reizdarmsyndrom).

Die Wirkung der Mikrobiologischen Therapie beruht auf einer Veränderung des Milieus an der Darmschleimhaut (pH-Regulierung), der Nährstoffversorgung der Enterozyten und der Floramodulation. Ein weiterer Wirkmechanismus ist der regulative Einfluss von Mikroorganismen (Immunkeimen) auf das Mukosa-Immunsystem.